Diese Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau und wird in den nächsten Tagen vervollständigt.

Tiere hautnah erleben mit Tagesmüttern aus Gerbrunn

Sieben Jungs und zwei Mädchen im Alter von 1 bis 4 Jahren besuchten am 29. Mai 2015 mit ihren Gerbrunner Tagesmüttern Jennifer Hartmann und Sylvia 

Best den Bauernhof Biengärtlein in Lindelbach. Als erstes mussten die Tiere mit Futter versorgt werden. Die Kinder pflückten mit großer Freude Löwenzahn für die Hasen und warfen den Hühnern ihre Körner hin. Den Schafen und den Kühen durften sie mit der Kinderheugabel das Gras bringen. Als diese Arbeit erledigt war, waren die Kinder schon ganz gespannt, wie viele Eier die Hühner diesmal gelegt hatten. Mit diesen Eiern bereiteten wir dann ein leckeres gemeinsames Frühstück für alle Kinder der beiden Betreuungseinrichtungen zu. Letztes mal konnten wir mit eigenen Augen beobachten, wie die Kühe gemolken werden. Jetzt wissen die Kinder auch, woher die Milch kommt und wie groß eine Kuh tatsächlich ist. Bisher kannten viele der Kinder diese Tiere nur aus Bilderbüchern.

Die Kleinen hatten viel Spaß dabei die „Muhs“, die „I-ahs“, die „Mähs“ und alle anderen Tiere hautnah zu erleben und zu streicheln. Aber besonders viel Spaß machte es, wenn wir uns um sie kümmern durften. So ist es z. B. manchmal „notwendig“, dass die Esel von uns gestriegelt werden oder dass die Esel und die Pferde auf die Weide gebracht werden. Da helfen alle begeistert mit, auch wenn Lucy, die sture Eseldame, keine Lust hat. Wir freuen uns schon auf das nächste

mal und sind schon gespannt, ob die Tomaten, die wir das letzte mal einpflanzen durften, schon gewachsen sind. (Kleiner Anzeiger Gerbrunn, S. 8)