Diese Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau und wird in den nächsten Tagen vervollständigt.

24 Stunden Kitas - brauchen wir nicht

100 Millionen Euro sollen in den nächsten Jahren in die 24-Stunden Kitas fließen. 100 Millionen Euro um etwas zu schaffen, was es bereits schon gibt und zwar in kindgerechter Form – die Kindertagespflege. 45 000 Fachkräfte für Kindertagespflege betreuen in Deutschland 148.000 Kinder. Viele dieser Eltern haben jetzt schon die Möglichkeit flexibel zu arbeiten. Konferenzen am Nachmittag und Abend sind kein Problem, Frühdienst wird von vielen Kindertagespflegepersonen möglich gemacht und sogar Nachtschichten sind kein Ding der Unmöglichkeit.

Familien brauchen keine 24 Stunden Kitas, sie brauchen die Nächte daheim mit ihren Kindern, sie brauchen flexible Arbeitgeber, mit denen man die Dienste absprechen kann, sie brauchen familienfreundliche Arbeitgeber, die nicht verlangen, dass eine alleinerziehende Mutter Nachts arbeitet.Die 45.000 Fachkräfte für Kindertagespflege bieten bereits jetzt das, was Familien brauchen. Eine individuelle und flexible Betreuung in einer Famillie. Es müssen nicht weitere Millionen Euro in den quantitativen Ausbau der Kitas fließen, wenn es bereits die Strukturen für die Lösung des Problemes gibt.Wer lässt sein Kind gerne in einer Institution schlafen, in der das Personal auch eher unfreiwillig die Nachtschicht übernimmt. (Das produziert übrigens noch mehr Kinder, die eine Nachtbetreuung brauchen).Wie die Regierung das Problem mit dem Fachkräftemangel lösen möchte, ist fraglich. Derzeit gibt es schon zu wenig Personal und zu wenig finanzielle Mittel um einen guten Betreuungsschlüssel von 1:3 in einer Krippengruppe einzuhalten. In der Kindertagespflege liegt der Betreuungsschlüssel durchschnittlich bei 1:3,3Jetzt werden weitere 100 Millionen Euro für ein Massenausbau investiert, wo doch die Lösung so nahe liegt. Es gibt sie bereits und die Familien schätzen sie.Bitte, liebe Regierung, setzt die Gelder sinnvoll ein. Wir brauchen kindgerechte und familienfreundliche Lösungen, wir brauchen einen hohe Betreuungsqualität und vor allem Geborgenheit für unsere Kleinsten. Experten wissen bereits, dass die Kindertagespflege eine sehr gute Möglichkeit der Kinderbetreuung ist.Investiert das Geld in die Kindertagespflege und macht diese Arbeit attraktiver und lukrativer. Die Ressourcen sind da – nutzt sie doch sinnvoll. (Quelle: Blog Kindertagespflege Heute)

 (Dieser Text wurde an die "Zeit" geschickt mit Bitte um Veröffentlichung, außerdem wurde er auf www.kindertagespflege-heute.de veröffentlicht)